…wer die German Rex mit seinem Herzen betrachtet, wird nicht enttäuscht werden. Es tun sich viele Facetten der Katze erst auf, wenn man mit ihr zusammen lebt…

Heißt es nicht immer, die schönsten Geschichten schreibt das Leben!

Wer sich bei mir für eine Katze entscheidet, wird vielleicht nicht die Lockenpracht erleben, wie sie ihm manch ein anderer Züchter bieten kann. Eine ganz klare Geschmackssache!

Mein Schwerpunkt liegt auf dem Charakter und der Erhaltung des Typs der German Rex. Nur weil bei den Elterntieren ein perfektes Rexing vorhanden ist, wird es sich nicht auch unweigerlich auf den Nachwuchs auswirken. Man darf nicht vergessen, wie viele unterschiedliche Rassen mittlerweile in die German Rex eingekreuzt wurden. Sei es der Farben oder eben des Felles wegen. Jetzt hier wieder mehr als einen großen Schritt zurück zu gehen, halte ich für den falschen Weg.

Zu Beginn meiner Zucht erhielt ich wertvolle Tipps von Frau Petra Hein-Zuchtstätte „von den Katzentreppen“. Ihre Katzen wird man in sehr vielen Stammbäumen wieder finden - nicht nur in den Stammbäumen von meinen Katzen .Frau Hein begleitet mich noch heute und steht mir immer mit Rat und Tat zur Seite. Ich scheue mich auch nicht, hier einen Rat anzunehmen. Was mich bei Frau Hein beeindruckte, war, dass sie sehr viele Generationen German Rex beherbergte. Ich konnte den Stammbaum meiner zukünftigen Katze Lara praktisch in den Händen halten, sehen und fühlen.

Ich konnte auch bei ihr sehen, wie sehr der Typ der German Rex verfälscht wird durch das einkreuzen anderer Rex Rassen. Hier stimmt einfach der Körperbau und die Kopfform nicht mehr. Auch die Felldichte stimmt oftmals nicht mehr überein-obwohl ich damals noch ganz am Anfang stand, konnte selbst ich das erkennen.

Für mich ist es unerklärlich, da inzwischen genug GRX da sind, die mit einer hübschen Hauskatze für fremdes Blut sorgen können. Inzwischen gibt es ausreichend Farben. Es gibt tolle Typen und tolle Charakter. Selbstverständlich wird dieser Weg der Beschwerlichere sein, da hier nicht gleich „Lockenkatzen“ vorhanden sein werden.

Bei einer Verpaarung mit einer Cornish Rex (CRX) wird jedoch eine weitaus größere Zeit vergehen, bis der Körperbau und der Kopf der German Rex wieder eingezüchtet ist, als mit einer Hauskatzenverpaarung - oder eben mit einer Rasse, die dem Typ der German Rex ähnelt-und damit meine ich nicht das Fell.

Gerade bei der German Rex wurde doch der Typ der Hauskatze sehr geschätzt und sogar verlangt und so sollte es doch auch sein-wer lieber exotisch aussehende Katzen schätzt und haben möchte, wird auch bei den anderen Rassen fündig werden und wird bzw. sollte sich nicht für eine German Rex entscheiden. Ein großer Dank gilt hier den Zwingern „vom Hause Hamann“ und den „Goblins“.

Diese kreuzen immer wieder hübsche Hauskatzen in die German Rex ein, um so fremdes Blut mit einzubringen. Heraus kommen die German Rex Hybriden, die auf den ersten Blick nicht von einer Hauskatze zu unterscheiden sind-keine Frage, dass die Nachfrage nach solchen Kätzchen eher gering ist und leider auch mit Sicherheit oftmals mehr als nur den finanziellen Background von den Züchtern einfordert. Auch ich profitiere von dem Engagement dieser Beiden sehr und bin sehr froh, dass es noch solche Züchter gibt, auf die ich zurückgreifen kann und die es mir hierdurch ganz klar einfacher machen bzw. mir einen einfacheren Weg in der German Rex Zucht ebnen. Es werden bestimmt viele nicht mit meiner Einstellung konform gehen, aber ich stehe dazu!

Es war und ist seit Erhaltung der German Rex ein leidiges Thema, was das Einkreuzen welcher Rassen anbelangt. Schade ist natürlich, dass es sehr wenige Züchter gibt und diese sich dann auch noch bei ihrem Zuchtziel von aneinander unterscheiden.

Für mich hat die Erhaltung der Rasse der German Rex den höchsten Stellenwert. Wenn dann noch tolle Farben fallen, die Katzen gesund sind und auch bei ihren neuen Besitzern zeigen, was in ihnen steckt, dann denke ich, ein kleines Stück erreicht zu haben.

Nicht jede Katze ist gleich und nicht jede Katze wird sich gleich entwickeln - aber wir arbeiten daran ;-)

 

 

"Von allen schönen Anblicken der Natur, deren es gewiss nicht wenige gibt, ist zweifellos derjenige einer Katze, die mit ihren Kätzchen spielt oder sie erzieht, der hübscheste."

Edith Carrington