Die Rasse der German Rex ist die einzige deutsche Katzenrasse und gleichzeitig die älteste bekannte Rex-Katzenrasse der Welt!

 

Dieser Punkt hat sie aber nicht davor bewahrt, immer noch vom Aussterben bedroht zu sein.

Die Besonderheit dieser Rasse ist, dass sie keine Deckhaare/Grannenhaare besitzt. Das bedeutet, dass die Rexkatze maximal zwei Haararten besitzt - die feine Unterwolle.

Die "normale" Katze hat fünf verschiedene Haararten.

 

Im Jahre 1930/31 machte das erste Mal ein "Lockenkater" auf sich aufmerksam.

Geboren wurde der Kleine in der Nähe von Königsberg (Ostpreußen). Sein Name: Munk

Das erste Foto des gelockten Katers erschien in der Zeitschrift "Das Tier" im Jahre 1978.

 

Im Sommer 1951 wurde im Garten des Hufeland Krankenhauses in Berlin-Buch eine schwarze gelockte Katze entdeckt.

Diese war dort bereits seit 1947 bekannt. Sie bekam den Namen Lämmchen.

Mit ihr begann die German Rex Zucht.

 

Seit her hat die Rasse viele Höhen und Tiefen erlebt. Es kam fast zum Aussterben dieser besonderen Katzenrasse.

Es fanden sich jedoch zum Glück Menschen, die das Schicksal der German Rex in die Hand genommen haben und wir nun wieder hoffen dürfen, dass sich diese Rasse wieder etabliert.

Bis dahin ist es noch ein langer Weg, den auch ich angefangen habe zu gehen.

 

Ich bin noch nicht lange im Besitz dieser tollen Rasse. Bin mir jedoch sicher, dass ich ihr noch lange die Treue halten werde. Schon vom ersten Augenblick an haben mich die kleinen Rexe um ihren Finger gewickelt und zeigen mir jeden Tag aufs Neue, dass es einfach nur schade wäre wenn diese Rasse nicht mehr die Katzenwelt und vor allem mich bereichern würden.

 

Kritiker dieser Rasse möge gesagt sein, dass diese Rasse aus einer Mutation heraus entstanden ist.

Das Ziel ist es diesen Ursprung zu erhalten und nicht zu verändern. Zumindest spreche ich hier für mich.

Die Rasse ist in der Natur ebenso überlebensfähig wie ihre ungelockten Verwandten-die Europäisch Kurzhaar oder auch Hauskatze.

 

Genaueres und weitere interessante Geschichten der German Rex Geschichte findet man unter www.grxcc.eu

 

Auch ist das Buch "Rexkatzen" sehr interessant und vermittelt einem das passende Hintergrundwissen zu dieser Rasse.

 

 

... dann die wunderbare Gabe, durch das einzige Wörtchen »Miau« Freude, Schmerz, Wonne und Entzücken, Angst und Verzweiflung, kurz alle Empfindungen und Leidenschaften auszudrücken. Was ist die Sprache der Menschen gegen dieses einfachste aller einfachen Mittel, sich verständlich zu machen!...

Ernst Theodor Amadeus Hoffmann